Home Veranstaltungen Wir über uns Rückblende So erreichen Sie uns Der Vorstand
Im Sommer 2012 startete die Sanierung der Oper Köln, und damit begannen auch die Probleme. Gravierende Planungsfehler kosteten Zeit und Geld. Die ursprünglich veranschlagten Kosten von 253 Millionen Euro stiegen bis heute auf circa 545 Millionen Euro. Der Eröffnungstermin wird sich bis mindestens Ende 2023 verzögern. Das Riphahnensemble am Offenbachplatz ist mit  rund 540 Quadratmetern Bühnenfläche eine der größten Opern  in der Bundesrepublik. Von außen betrachtet scheint die Sanierung der Oper so gut wie abgeschlossen, doch im Inneren hängen Kabel von den Decken und an vielen Stellen liegt die Technik frei. In der Diskussion um die Bühnensanierung vermischen sich oft Tatsachen mit Spekulationen und Interpretationen. Bei unserer Führung wurden die grundlegenden Informationen so übersichtlich und verständlich aufgearbeitet, dass sich alle Interessierten selbst ein Bild vom aktuellen Zustand machen konnten. Ein wirklich gelungener Nachmittag!
Opernbaustelle